Aquarium

 

 

 

 

So mancher hat schon mit dem Gedanken gespielt : „Ich lege mir ein Aquarium zu“

 

Auch Ich finde das Halten von Fischen sehr interessant, doch zu erst muss sich jeder im Klaren sein auf was man sich einlässt wenn ein Aquarium angeschafft wird:

 

– ist Aquaristik was für

   mich?

– Verantwortung für

   Tiere

– Pflege der Tiere und

   Pflanzen

– die Motivation das für

   die Pflege des Beckens

   und das Wohlbefinden

   der Tiere gesorgt wird

 

 

Leider kommt es vor, dass gedacht wird das es einfach ist Fische zu halten. Was ist Deine Meinung?

Was auch immer Deine Meinung ist, nur eine Glaskugel oder Aquarium hinstellen mit Wasser ist es nicht.

 

Wie findest Du ein Top Aquarium?

 

Ich habe drei empfehlenswerte Aquarien für euch aufgelistet, die auch nochmal am Ende gezeigt werden

 

 

Juwel
ca. 180 Liter
inkl. Leuchtstofflampen 2 x 45 W (895 mm)
inkl. JUWEL Filter System: Bioflow 3.0
inkl. Heizer: 200 W
Maße: 101 x 41 x 50 cm

 

Aquarium Button 1

 

Tetra Aqua60 L
Aquarium Set im attraktiven „Half Moon“ Design durch 180° gewölbte Frontscheibe
Hochwertiges Aquarium mit 6mm Glasstärke
Langlebige und leistungsstarke 8,5 Watt LED Beleuchtung mit geringem Stromverbrauch
Inklusive Tetra Easy Crystal Filter und präzisem Tetra HT50 Aquarienheizer
neueste COB (chip-on-board) Technologie für eine LED-Lebensdauer von bis zu 50.000 Stunden
Aquarium Set im attraktiven Half Moon Design durch 180° gewölbte Frontscheibe
Hochwertiges Aquarium mit 6 mm Glassstärke

 

Aquarium Button 1

 

Diversahochwertiges Glasaquarium (40 x 25 x 25 cm), 25 Liter Inhalt
3 mm starkes, verzerrungsfreies Float-Glas mit geschliffenen Kanten
stabile Abdeckung mit langlebiger 11 W Energiesparlampe für hervorragende Lichtleistung und Farbwiedergabe
große, bedienungsfreundliche Öffnungsmöglichkeiten für die Fütterung

 

Aquarium Button 1

 

Achtung

Es ist ganz wichtig bevor Du dir ein Aquarium zulegst, das Du ungefähr weißt was für Fische Du haben möchtest. Jede Art brauch entsprechend Platz der die Größe des Aquariums bestimmt.

 

Auch Pflanzenarten und Dekoration können von Art zu Art abweichen. Falls Du dir nicht sicher bist, frag in einem Fachgeschäft nach.

 

Über den Aquarienfisch kann Dir zum Beispiel auch Wikipedia Auskunft geben.

 

Wie soll ich anfangen , was muss ich beachten usw. Als erstes solltest Du dir überlegen wo das Aquarium hin soll.

 

Ich empfehle Dir eine Stelle auszusuchen, wo das Aquarium hin soll und wo es natürlich auch zur Geltung kommt.

 

Wichtig ist das Du das Aquarium nicht direkt in die Sonne stellen, am besten in eine dunkle Ecke.

Der Grund dafür ist das direkte Sonneneinstrahlung das Wachstum von Algen fördert beziehungsweise beschleunigt.

 

Aquariumbeleutung verhindert dies und ist natürlich ausreichend und stark genug Fische und Pflanzen zu beleuchten.

 

Bevor ein Aquarium in Betrieb genommen wird, sollte dafür gesorgt sein das ausreichen Steckdosen vorhanden

sind für :

 

– Beleuchtung

– Heizung

– Filter

– Luftpumpe nach bedarf

 

Auch ist es wichtig das, dass Aquarium je nach Größe auf einem stabilen und geeigneten Regal oder Unterschrank steht.

 

Der Fachhandel stellt extra für solche Belastungen Unterschränke zur Verfügung.

 

Um die problemlose Reinigung zu gewährleisten, stelle das Aquarium zugänglich auf, Dein Rücken wird es Dir danken.

 

Sehr wichtig ist das Du das Aquarium immer in der absoluten Waagerechten aufbauen, bitte verwende dazu eine Wasserwaage.

 

Um Unebenheiten unter dem Aquarium zu verhindern lege vorher Polysoft-Unterlage aus.

Zum einrichten des Aquariums benötigst Du:

 

– Kies

– Bodendünger

– Pflanzen

– Dekoration falls

   gewünscht

 

Hast Du eine geeignete Stelle für das Becken gefunden, muss dieses erstmals mit lauwarmen Wasser gereinigt werden.

 

Dazu verwende ein Waschlappen oder ein Aquarium-Schwamm.

 

Falls Du ein gebrauchtes Aquarium erworben hast das Kalkränder usw. aufweist kann Essig oder Zitrone

beim entfernen helfen.

 

Ganz wichtig bitte niemals mit chemischen Reinigungsmittel säubern auch wenn keine Fische oder Pflanzen im Becken sind !!!

 

Hast Du das Aquarium gereinigt ist es an der Zeit den Bodengrund in das Becken zu bringen.

 

Bitte versichere Dich das der Kies, der in das Aquarium soll gründlich gewaschen ist.

 

Wenn dies nicht vom Geschäft versichert werden kann wasche ihn bitte bevor er verwendet wird.

 

Um zu gewährleisten das die Pflanzen später mit den wichtigsten Mineralien versorgt sind wird ein Bodendünger

empfohlen, der mit einem Teil des Kies untergemischt wird. Ca. 2 cm Bodendüngerkiesgemisch wird verteilt .

 

Der Rest vom Kies wird über die Dungschicht verteilt, sollte aber 5cm nicht übersteigen.

Falls Du dich für Dekoration entschieden hast ist diese jetzt an der Reihe.

 

Nehmen Dir Zeit für das Dekorieren, nur keine Eile.

 

Die Technik

Ganz ohne Technik wird das Leben im Aquarium nicht funktionieren.

 

– Beleuchtung

– Heizstab oder

   Bodenheizung

– Filter

– Luftpumpe nach bedarf

 

Am schönsten wirkt das Aquarium wenn es möglich ist die Technik so gut wie es geht zu verstecken.

Dies kannst Du sehr gut hinter Dekoration oder Pflanzen, sofern Du schon weißt wo alles hin kommt.

 

Zum Beispiel kann eine Luftpumpe hinter einen Stein versteckt werden, sodass nur noch die Luftblasen

zusehen sind. Auch gibt es Heizstäbe die komplett wasserdicht sind damit ist es nicht schwer auch diesen zu verstecken.

 

Wichtig ist nur das genug Strömung am Heizstab vorbeifließt, dass die Wärme sich gut im Aquarium verteilen kann.

 

Solltest Du dich für eine Bodenheizung entschieden haben bringe diese bitte vor dem

Kies in das Becken.

 

Wasser in das Aquarium

 

Jetzt ist es soweit, dass Wasser wird in das Becken gefüllt.

Ob mit Eimer oder Schlauch, am besten ist es wenn das Wasser was eingefüllt wird leicht temperiert ist so ca. 25 °C. Dies kann zum Beispiel mit einem Badethermometer geprüft werden.

 

Bitte schütte das Wasser nicht einfach so in das Becken das es spritzt, sondern fülle es so ein das

es gegen die Scheibe geführt wird.

 

Somit füllt sich das Aquarium langsam und es ist gewährleistet das der Boden nicht aufgewirbelt wird.

Da es ja gleich wieder Verschmutzung bedeuten würde und falls vorher eingesetzt, der Nährboden ausgespült wird.

 

Hast Du alles soweit erledigt nehme nun die Technik laut Bedienungsanweisung in Betrieb.

 

Jetzt bringe noch Pflanzen in das Becken ein. Sorge dafür das genügend Pflanzen

vorhanden sind da diese maßgebend der Dekoration dienen.

 

Gegen Schadstoffe vorbeugen

 

Du kannst um Schadstoffe im Aquarium zu verringern sogenannte Filter Bakterien einsetzten.

Diese Bakterien schädigen nicht die Pflanzen oder Fische, sondern bauen Schadstoffe die im Becken

entstehen können, wie zum Beispiel Nitrat ab.

Es ist aber kein muss .

 

Hast Du alles abgeschlossen ?

 

Jetzt fehlen nur noch die neuen Bewohner in ihrem Aquarium.

Ich habe ein paar Fische aufgelistet die für einen Anfänger sehr geeignet sind, alle Infos über Wikipedia

 

Guppys

Kardinalfisch

Zebrabärbling

Schwertträger

Spitzmaulkärpfling

Neonsalmler

Panda-Panzerwels

 

 

Das Beobachten und Füttern der Fische ist wohl die schönste Arbeit am Aquarium.

 

Wie am Anfang schon gezeigt hier noch einmal die 3 empfehlenswerten Aquarien

 

 

 

Juwel

 

Aquarium Button 1

 

Tera Aqua

 

Aquarium Button 1

 

Diversa

 

 

 

Aquarium Button 1

 

 

 

 

 

Ich hoffe ich konnte euch weiter helfen und wünsche euch viel Spaß mit eurem Aquarium.